Wissenschaftlicher Werdegang

Frühere Tätigkeiten:

  • wissenschaftliche Tätigkeit von 1975 bis 1981 am
    Pathologischen Institut der Universität München,
    Am 5.2.1980 Ernennung zum Akademischen Rat
    durch den Freistaat Bayern.
    Hauptarbeitsgebiet: Elektronenmikroskopie.
    Vorlesungstätigkeit
  • Universitäts-Augenklinik Tübingen (1981-1985),
    Leiter des Ophthalmo - Pathologischen Labors
    der Universitäts - Augenklinik Tübingen.
    Zuletzt Oberarzt Abtl. Vordere Augenabschnitte.
    Vorlesungstätigkeit
  • Verfassen der Habilitationsschrift an der
    Universitäts-Augenklinik Tübingen
    über "Klinik und Morphologie der Orbitatumore
    unter spezieller Berücksichtigung der Lymphome"
  • über 60 wissenschaftliche Publikationen in
    z. T. internationalen Fachzeitschriften
    Publikationen
  • Am 12.03.2002 Verleihung des akademischen Titels
    Professor für Augenheilkunde durch den
    Akademischen Rat der Medizinischen Universität Plovdiv.
  • Am 12.08.2002 Eintrag des Professortitels in das
    Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordbaden.

Derzeitige Tätigkeit:

  • Weiterbildungsbefugnis für die Facharztweiterbildung
    Augenheilkunde für die Dauer von 12 Monaten.
  • Regelmäßige Vorlesungen als Professor für Augenheilkunde an der Augenklinik der Universität Plovdiv (Bulgarien) Schwerpunkt: Klinik und Pathologie der Tumoren des Auges und seiner Adnexe.